Blockchain oder der Todesstoß der Bankenwelt

Blockchain - Was ist Blockchain?
Blockchain ist das Schreckgespenst der Finanzwelt

Blockchain ist derzeit in aller Munde. Während Unternehmer oder z.B. der Arbeitgeberverband der Technologie offen gegenüber stehen, löst Blockchain in der Bankenwelt Angst und Schrecken aus. Dabei greift Blockchain nicht nur die Finanzwelt an, sondern geht in seiner Dimension deutlich über diese hinaus. Aber Schritt für Schritt. Weiterlesen →

Personengesellschaft – Was ist eine Personengesellschaft?

 

Was ist eine Personengesellschaft?

Personengesellschaft – Was sind Personengesellschaften?

Eine Personengesellschaft ist also keine Rechtsform an sich, sondern ein Oberbegriff für eine Reihe von Gesellschaftsformen, die als Personengesellschaften zusammengefasst sind. Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften sind zwei Kategorien von Rechtsformen. Wer ein Unternehmen gründen will, kommt um die Wahl der richtigen Rechtsform nicht herum. Weiterlesen →

Die Kleinunternehmer Rechnung

Was muss ich bei der Kleinunternehmer Rechnung beachten?

Weiterlesen →

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung – Tipps und Tricks

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung - Tipps und Tricks

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung – Was ist das?

Den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung bkommen alle Existenzgründer als Post vom Finanzamt, egal ob man als Selbständiger ein Gewerbe anmeldet oder sich als Freiberufler direkt beim Finanzamt um eine Steuernummer bemüht.

Da das regelmäßig Angstschweiß und viele Fragezeichen im Kopf der Gründer auslöst, gibt es heute hier eine Schritt-für-Schritt Ausfüllanleitung.

Der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ist eine Art Anmeldung Eures Unternehmens beim Finanzamt. Ab dem Zeitpunkt weiß dass Finanzamt, dass Ihr Gewerbetreibender oder Freiberufler seid und dass es von Euch für Eure selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit Geld (Steuern) bekommt.

Weiterhin teilt Euch das Finanzamt nach Abgabe des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung auch eine Steuernummer zu, die Ihr zwingend auf Euren Rechnungen angeben müsst.

Wir gehen den Fragebogen nun Schritt für Schritt durch, um mögliche Fehler beim Ausfüllen zu vermeiden. Weiterlesen →

start!up consulting ist TOP-Dienstleister 2016!

Nachdem wir uns Anfang des Jahres für die bessere Sichtbarmachung unserer Referenzen für Proven Expert entschieden haben, wurden wir 4 Monate später aufgrund unserer Referenzen zum Top-Dienstleister 2016 ausgezeichnet. Die Urkunde werden wir auf unserer Webseite unter Referenzen veröffentlichen.

top-dienstleister
Weiterlesen →

WordPress 4.5 legt Website lahm

error

WordPress 4.5 und unser Theme vertragen sich (noch) nicht

Wer heute auf unserer Hauptseite start-up-berater.de gesurft ist, wird festgestellt haben, dass es an einigen Stellen hakt. So wird das Titelbild nicht richtig geladen, die Referenzen sind verschwunden und Teile der Website funktionieren nicht oder nur manchmal.
Weiterlesen →

Arbeitstage pro Jahr – Wie viele Arbeitstage hat das Jahr?

Arbeitstage pro Jahr - Wofür brauche ich das?
Arbeitstage pro Jahr? – Wofür brauche ich das?

Wer bereits unseren Artikel zur Stundensatzkalkulation gelesen hat, hat einen  kleinen Wissensvorsprung. Richtig, die Arbeitstage pro Jahr sind eine wichtige Rechengröße in der Kalkulation. Sind die Arbeitstage pro Jahr zu hoch, vermindert sich rechnerisch Euer kalkulierter Stundensatz und Ihr freut Euch vielleicht, dass Ihr so günstig anbieten könnt. Aber am Ende des Jahres merkt Ihr, dass Ihr mit dem Stundensatz nicht hin gekommen seid. Weiterlesen →

MLM – Was ist MLM?

 

mlm

MLM – Was bedeutet MLM?

MLM? – Wer Existenzgründer oder Unternehmer ist, dem sind diese Buchstaben bestimmt schon mal begegnet. Oft erhält man als Unternehmer E-Mails mit einmaligen Geschäftsmöglichkeiten scheinbar sehr erfolgreicher Leute. Sie offerieren Einem, in das Geschäft einzusteigen und selbst schnell reich zu werden. Diese Methode nennt man Multi-Level-Marketing.

Multi-Level-Marketing wird auch kritisch gesehen und mit Strukturvertrieb, Schneeballsystem oder Pyramidensystemen verglichen. Das sind Systeme wo Derjenige, der Sie angeworben hat, an Ihrem Erfolg mit verdient und der darüber Stehende auch und so weiter. Diese Systeme sind in der Regel auf Gewinnmaximierung des Erfinders (also dem der ganz oben in der Kette ist ausgelegt) und nutzen die, die neu dazu kommen, oft aus, um an deren näheres Umfeld zu kommen. Oft beginnt die erste Vertriebsschulung dann damit, das der Neue mal 30 seiner engsten Kontakte aus Familie, Verwandtschaft und Bekanntschaft aufschreiben soll, um dort die ersten Geschäfte zu machen. Wenn sich der Neue nicht bewährt, erhält der Strukturvertrieb dennoch wichtige Kontaktdaten und Adressen.

Multi-Level-Marketing (MLM) wird auch als Network-Marketing bezeichnet. Weiterlesen →