Freelancer – Was ist das?

Freelancer werden

Den “allgemeinen” Freelancer kann man in unserem heutigen Stadtbild rein optisch kaum noch von einem normalen Arbeitnehmer unterscheiden. Gelegentlich wird diese Spezies auch mal mit Studenten verwechselt, die vormittags noch am ersten Milchkaffee nippt. Ganz im Ernst, wir erklären Euch kurz, knapp und prägnant, was ein Freelancer oder freier Mitarbeiter ist und wie dieser an seine Aufträge, freelance jobs, Projekte und an Projektanbieter kommen kann.

Wikipedia definiert den Freelancer, oder freien Mitarbeiter wie folgt:

“Als freier Mitarbeiter, in einigen Branchen englisch Freelancer, wird ein selbständiger und Arbeitnehmer bezeichnet, der aufgrund eines Dienst- oder Werkvertrags für ein Unternehmen Aufträge in der Regel persönlich ausführt, ohne dabei in das Unternehmen eingegliedert zu sein. Da der freie Mitarbeiter kein normaler Arbeitnehmer ist, gelten für ihn gewisse Bestimmungen des Arbeitsrechts nicht.”

Wie werde ich Freelancer?

Manchmal kommt der Freelancer zu seinem ersten Auftrag oder Kunden wie Maria zu Ihrem Kind. Oft spielt der Zufall eine große Rolle oder einfach nur der Gedanke aus dem Hamsterrad auszusteigen um sein eigener Herr zu werden. Daher ist es nicht zwingend notwendig, dass Du vor Deinem ersten Auftrag ein Gewerbe angemeldet hast. In nächster Zeit zählt nur der nächste Auftrag, das nächste Projekt und Deine bisherigen Referenzen. Sammel und präsentiere diese auf geschickte und zielführende Art und Weise in Deinem Profil. Denk daran, dass Du auf Deinem Gebiet ein Experte bist.
Ob und wie Du steuerlich behandelt wirst, klärst Du am besten zeitnah mit dem Steuerberater Deines Vertrauens. Erste Informationen findest Du hier!

Freelancer Freelancer Plattform, Jobbörse, Marktplatz, Portal

Die Kinder haben hier viele Namen aber alle ein gemeinsames Ziel. Es geht um die Vermittlung und Suche von Aufträgen. Wer aus seinem direkt Umfeld keine neuen Aufträge akquirieren oder auf anderen Wegen finden kann, sollte sich unbedingt auf unterschiedlichen Portalen eintragen und registrieren. Schaden kann es nicht um Arbeit zu suchen, doch Vorsicht ist geboten. Oft treiben sich als Auftraggeber “Billigheimer” rum, die knappe Stundensätze zahlen möchten und keine Aufgaben verteilen die einen fordern. Unter Strich zählt das was rumkommt. Schliesslich ist Geld auch Brot!

  1. Twago
  2. Gulp
  3. Projektwerk
  4. Jomondo
  5. 4Scotty
  6. 99designs
  7. Fiverr
  8. freelancermap
  9. freelance-market.de
  10. nook-names.de

Du möchtest als Freelancer starten und nicht unsanft landen? Freelancer sind meist Experten in Entwicklung, Engineering und Design. Der schlechter Ruf ist nicht gerechtfertigt. Wir helfen Dir als Unternehmensberatung dabei!

freelancer

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

 

Written by Ewald Haaf