Gewerbesteuer – Wer muss zahlen

Gewerbesteuer – Wer muss Gewerbesteuer zahlen

In unserem ersten Artikel zur Gewerbesteuer haben wir geklärt was die Gewerbesteuer ist. Heute möchten wir klären, wer diese überhaupt bezahlen muss.

Nicht jeder Unternehmer ist zur Zahlung der Gewerbesteuer verpflichtet. Grundsätzlich gilt aber:

Der Gewerbesteuerpflicht unterliegen in der Regel alle stehenden Gewerbebetriebe im Sinne des Einkommensteuergesetzes (EStG), die im Inland (Deutschland) eine, oder mehrere Betriebsstätten haben, hierbei ist dann das jeweilige Standortfinanzamt zuständig.

Hierzu zählen ganz klassisch alle Kapitalgesellschaften, also Aktiengesellschaft (AG), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Europäische Gesellschaft und die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA). Bei Personengesellschaften ist die Gesellschaft der Steuerschuldner, andernfalls der Unternehmer des Gewerbebetriebes. Also, kurz gesagt irgendeiner zahlt die Gewerbesteuer immer. Unternehmer ist derjenige, für dessen Rechnung das Gewerbe betrieben wird. Alles klar? Dann den letzten Teil nochmals übersetzt:

Schreiner Müller betreibt eine Schreinerei, in einer mittelgroßen Deutschen Stadt. Da er als Rechtsform weder eine Kapitalgesellschaft noch eine Personengesellschaft gewählt hat, muss der Unternehmer Müller für die Gewerbesteuer aufkommen.

Hat der Schreiner Müller aber eine GmbH gegründet, kommt der Schreiner Müller nicht direkt für die Gewerbesteuer auf, sondern dann die Schreiner Müller GmbH.

Sie sind Freiberufler oder nicht gewerblich tätiger Selbständiger? Glückwunsch, Sie müssen die Gewerbesteuer nicht entrichten. Des Weiteren sind auch Betriebe anderer Branchen von der lästigen Gewerbesteuer befreit. Dazu gehören auch, wen wird es überraschen, beispielsweise staatliche Lotterieunternehmen, Spielbanken, die Deutsche Bundesbank, die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), und andere Institutionen, die öffentlich-rechtliche Aufgaben über- und wahrnehmen.

Die Komplexität der Thematik Gewerbesteuer ist allein daran schon zu erkennen, dass wir dieses Thema auf mehrere Artikel aufteilen müssen. Im nächsten Artikel widmen wir uns dem Bereich: Berechnung und Steuermessbetrag.

Bis zum nächsten Mal Eure Unternehmensberatung aus Bad Kreuznach

KfW-Berater, Unternehmensberatung Mainz, Wiesbaden, Bad Kreuznach und Frankfurt

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

Written by Ewald Haaf