KfW-Startgeld: ERP Gründerkredit Startgeld

kfw-startgeld

kfw-startgeld

KfW-Startgeld – Kredit für Existenzgründer und Jungunternehmer

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert mit dem KfW-Startgeld gezielt Existenzgründungen und Jungunternehmen bis 3 Jahre nach der Existenzgründung. Das KfW-Startgeld richtet sich dabei gezielt auf Gründungen mit einem Finanzierungsvolumen von kleiner 100.000 EUR. Wichtig ist dabei, dass jeder Gründer (bei Gründungen im Team) die 100.000 EUR für das Vorhaben beantragen kann. Für Existenzgründungen mit größerem Kapitalbedarf gibt es andere Kreditprogramme, über die wir auch noch ausführlich schreiben werden. Hier geht es heute nur um das KfW-Startgeld.

KfW-Startgeld – Vorteile des KfW-Startgeld

Verzinsung

Das KfW-Startgeld bietet eine Reihe von Vorteilen. Der erste Vorteil ist eine günstige Verzinsung, die man zu den gleichen Konditionen am Kapitalmarkt nicht erhält. Wir verzichten auf die konkrete Benennung der Zinskonditionen für das KfW-Startgeld, da diese sich in regelmäßigen Abständen leicht ändern können. Die aktuellen Konditionen für das KfW-Startgeld könnt Ihr hier nachschauen. Wichtig ist, dass die Konditionen gelten, die zum Zeitpunkt der Unterschrift des Kreditvertrages aktuell sind. Aber wie gesagt, derzeit sind die Schwankungen minimal.

Weiterhin gibt es zwei Konditionen: Einmal für 5 Jahre Laufzeit mit einem tilgungsfreiem Jahr und 5 Jahren Zinsbindung und einmal für 10 Jahre Laufzeit mit 2 tilgungsfreien Jahren und 10 Jahren Zinsbindung.

Es gibt beim Programm KfW-Startgeld keinen risikogerechten Zinssatz nach sogenannten Preisklassen (abhängig von der Bonität), sondern einen festen Zinssatz für 5 Jahre und für 10 Jahre.

Tilgungsfreie Jahre

Ein weiterer Vorteil sind tilgungsfreie Anlaufjahre. Das heißt, dass Ihr bei einer 5-jährigen Laufzeit im ersten Jahr noch keine Tilgung gezahlt werden muss, sondern nur Zinsen. Bei einer 10-jährigen Laufzeit sind es die ersten 2 Jahre. Hintergrund ist, dass die Liquidität für die Kredittilgung erst stabil erwirtschaftet werden soll, bevor man diese Liquidität dem Unternehmen wieder entzieht (durch die Kredittilgung). Tilgungsfreie Jahre sind bei normalen Bankdarlehen nicht üblich.

Haftungsfreistellung

Die durchleitende Hausbank erhält von der KfW eine 80%-ige Haftungsfreistellung für den Kreditbetrag. Das heißt, dass die Hausbank nur für 20% der Kreditsumme selbst haften und dafür Ausfallrückstellungen bilden muss. Achtung: Die Haftungsfreistellung gilt nur unter den Banken, nicht für Euch als Kreditnehmer. Fakt ist aber, dass sich die Banken bei nur 20% Risiko viel leichter tun, Existenzgründungsvorhaben zu finanzieren.

KfW-Startgeld – Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln

Mit dem KfW-Startgeld können Investitionen bis zu 100.000 EUR finanziert werden. Wenn man auch Betriebsmittel mit dem KfW-Startgeld finanzieren möchte, kann man von den max. 100.000 EUR Finanzierungssumme 30.000 EUR für Betriebsmittel einplanen.

KfW-Startgeld – kein Eigenkapital notwendig

Zumindest die KfW fordert für das KfW-Startgeld von Dir keinen Eigenkapitalnachweis. Erfahrungsgemäß fragt die Hausbank aber schon nach bzw. schaut in der Selbstauskunft, ob im Falle eines Ausfalls Sicherheiten verwertbar sind.

KfW-Startgeld – auch für vorläufige Selbständige im Nebenerwerb

Ein absoluter Vorteil des KfW-Startgeld ist, dass auch Gründer im Nebenerwerb gefördert werden, wenn Sie vorhaben, die Selbständigkeit nach einer Anlaufphase auch im Haupterwerb auszuführen.

Was wird gefördert?

Es werden Investitionen und Betriebsmittel finanziert.

Zu den Investitionen zählen z.B.:

  • Anschaffung von Maschinen und Anlagen,
  • Grundstücke und Gebäude,
  • Baukosten,
  • Computer und Software,
  • Büro- und Geschäftseinrichtung,
  • Firmenfahrzeuge,
  • Immaterielle Vermögensgegenstände (wie Patente und Lizenzen)

Zu den Betriebsmitteln zählen z.B.:

  • Material- oder Warenlager,
  • Personalkosten,
  • Mieten für Büro-, Laden- oder Lagerflächen,
  • Marketing- und Werbekosten,
  • Messekosten,
  • Beratungskosten,
  • liquide Mittel.

Wer wird gefördert?

Das KfW-Startgeld können Existenzgründer, Freiberufler, Unternehmensnachfolger und junge Unternehmen beantragen. Als junges Unternehmen im Sinne der KfW-Richtlinien gilt ein Unternehmen, das vor maximal 3 Jahren seine Geschäftstätigkeit aufgenommen hat.

Man erhält das KfW-Startgeld, wenn man ein Unternehmen gründen, sein Unternehmen innerhalb der ersten 3 Jahre festigen, sich an einem Unternehmen beteiligen, ein Unternehmen im Zuge einer Unternehmensnachfolge übernehmen und/oder ein Unternehmen im Haupterwerb bzw. vorläufig im Nebenerwerb führen möchte.

Wo muss man den Kredit beantragen?

Grundsätzlich werden Anträge für einen KfW Kredit über die Hausbank gestellt. Die Hausbank prüft das Vorhaben anhand des Businessplan und der Finanzplanung  vorerst intern und leitet dann den Antrag für das KfW-Startgeld an die KfW weiter. Die Hausbank ist aber nicht verpflichtet, den Antrag auf KfW-Startgeld weiter zu leiten.

Achtung: Der Antrag bei der Hausbank muss vor Vorhabensbeginn der Finanzierungs- und Investitionsmaßnahmen bei der Hausbank gestellt werden.

Bundesweite Beantragung über start!up consulting durch Kooperation mit der GRENKE Bank

start!up consulting ist Kooperationspartner der GRENKE Bank. Diese nimmt über uns Anträge auf KfW-Startgeld bundesweit entgegen. Der große Vorteil für Existenzgründer und Jungunternehmer ist eine schnelle und unkomplizierte Prüfung der Antragsunterlagen. Wir haben Zugriff auf alle Antragsunterlagen und haben meist binnen 24 Stunden die Zusage der Grenke Bank. Nach einer elektronischen Weiterleitung des Antrages auf KfW-Startgeld zur KfW liegt die Bearbeitungszeit der vollständigen Kreditunterlagen oft bei nur 2 bis 3 Wochen. Aus unserer Erfahrung ist im gleichen Zeitraum bei klassischen Hausbanken noch nicht einmal die interne Prüfung des Vorhabens abgeschlossen.

Wenn wir Dich bei Deinem Antrag auf KfW-Startgeld unterstützen können, nimm gern mit uns Kontakt auf. Gern leiten wir dann nach Prüfung die Kreditunterlagen für das KfW-Startgeld schnell und unbürokratisch weiter.

Euer start!up – Team

KfW-Startgeld beantragen

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

 

 

 

Written by Andreas Herzog
Hallo ich bin Andreas. Ich habe 2007 start!up consulting gegründet, um Existenzgründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Dabei bediene ich mich unkonventioneller Methoden, versuche keinen Berater heraushängen zu lassen und bringe Deine Idee zum Erfolg.