Online-Bewertungen – Fluch oder Segen?

Online-Bewertungen – Wem nutzt es, wem schadet es?

Online-Bewertungen, wer kennt sie nicht, zahlreiche Bewertungsportale existieren bereits und gefühlt schießen täglich neue davon aus dem Internetboden. Man weiß schon gar nicht mehr wo man als User bewerten soll oder welche Bewertung auch lesenswert und inhaltlich relevant ist.

Aber wir bewerten doch gerne. Dienstleistungen und Produkte die uns als Konsument oder User zufriedenstellen oder unsere Erwartungen übertreffen werden i.d.R. wohlwollend von den Kunden bewertet. Unterirdische Leistungen, egal in welchem Segment hingegen, erhalten auch schlechte Bewertungen.

Ein Trend ist aber deutlich erkennbar: Kunden stecken wesentlich mehr Energie und Arbeit in Bewertungen wenn sie unzufrieden sind. Weshalb ist das so? Große Enttäuschung, Warnung anderer Konsumenten, Luftmachen über den eigenen Fehlkauf? Es gibt viele Gründe für eine schlechte Online-Bewertung.

Vor allem Existenzgründer unterschätzen häufig die Wirkung der Online-Bewertungen. Ist eine schlechte davon erstmal online, bekommt man diese auch nicht mehr so schnell raus. Dabei liegt hierin auch eine Chance. Jeder Unternehmer kann prüfen, ob die Bewertung zu recht erfolgte oder eben nicht. Die meisten Portale bieten die Möglichkeit einer Gegendarstellung. Diese sollte auf jeden Fall genutzt werden. Es soll schließlich nicht so aussehen, als würde es niemanden interessieren was über die Firma, das Produkt oder Angestellte geschrieben wird.

Ist eine Bewertung schlichtweg gelogen sollte auch ein entsprechender Fachanwalt zu Rate gezogen werden, wie dagegen vorgegangen werden kann.

Bei positiven Bewertungen kann man sich auch ruhig mal bedanken. Schließlich war ein Kunde so zufrieden, dass er sich die Zeit genommen hat, dieses anderen mitzuteilen.

Bitte bedenkt immer, das Bewertungen, positiv oder negativ, für lange Zeit online sind und einige hundert bis tausend Leser haben können. Nehmt diese Bewertungen ernst und reagiert zeitnah darauf, lasst euch nicht alles gefallen. Ein probates Mittel wie ihr von Bewertungen über euer Produkt oder Unternehmen erfahrt sind Google-Alerts. Richtet euch diese ein und bleibt auf dem laufenden. Generell kann eine Strategie, wie mit Bewertungen umzugehen ist nicht schaden, überlegt euch was legt einen Ablauf fest. Sollte ihr hierzu keine Idee haben, könnte eine Internetagentur evtl. der passende Ansprechpartner sein.

Bei Fragen zu diesem Thema stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Eure Unternehmensberatung aus Bad Kreuznach.

Unternehmensberatung Mainz, Wiesbaden, Bad Kreuznach und Frankfurt

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

 

Written by Ewald Haaf