Personengesellschaft – Was ist eine Personengesellschaft?

Was ist eine Personengesellschaft?

Personengesellschaft – Was sind Personengesellschaften?

Eine Personengesellschaft ist also keine Rechtsform an sich, sondern ein Oberbegriff für eine Reihe von Gesellschaftsformen, die als Personengesellschaften zusammengefasst sind. Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften sind zwei Kategorien von Rechtsformen. Wer ein Unternehmen gründen will, kommt um die Wahl der richtigen Rechtsform nicht herum.

Personengesellschaft – Voraussetzungen

Von einer Personengesellschaft spricht man, wenn mindestens zwei Personen gemeinsam unternehmerische Aktivitäten starten wollen und mit diesem Zusammenschluss einen bestimmten Zweck verfolgen. Wenn man also zu zweit oder mit mehreren etwas gründet, stellt dies automatisch eine Rechtsform dar. Wenn nicht anders geregelt, sind diese Personen automatische eine GbR, eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Zur GbR werden wir noch einen eigenen Arikel verfassen und später hier verlinken.

Natürliche Personen

Um die Personengesellschaft umfassend erklären zu können, müssen wir auch die Begriffe natürliche und juristische Personen klären. Eine natürliche Person ist ein Rechtsbegriff. Gemeint ist mit einer natürlichen Person ein Mensch mit seinen Rechten und Pflichten. Der Anwalt spricht hier von einem Rechtssubjekt. Ein Mensch wird mit Vollendung der Geburt rechtsfähig.

Juristische Personen

Juristische Personen sind künstlich, rechtlich geregelte Einheiten, die aus einem Zusammenschluss von Menschen oder Sachen entstehen. Obwohl Sie keine natürlichen Personen sind und damit nicht von „Geburt“ an rechtsfähig sind, wird Ihnen per Gesetz eine Rechtsfähigkeit verliehen. Die bekanntesten juristischen Personen sind Vereine oder die GmbH. Beide Zusammenschlüsse haben Rechte und Pflichten wie eine natürliche Person und per Gesetz eine eigene Rechtspersönlichkeit. Um diese Rechtsfähigkeit zu erlangen, müssen juristische Personen in ein öffentliches Register eingetragen werden.

Personengesesellschaften sind in der Regel keine juristischen Personen. Aber 2 juristische Personen können auch eine Personengesellschaft gründen.

Personengesellschaft – Rechtsformen

GbR – Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Die GbR ist wohl die bekannteste und gebräuchlichste Form einer Personengesellschaft. Man muss allerdings im Einzelfall abwägen, ob die GbR die richtige Rechtsform für die Gründung mit zwei oder mehr Gesellschaftern die richtige Wahl ist.

OHG – Offene Handelsgesellschaft

Die offene Handelsgesellschaft ist eine weitere Personengesellschaft. Hier sind die Rechte und Pflichten der Gesellschafter konkreter geregelt als bei der GbR.Auch hier werden wir einen separaten Artikel zu ihr OHG verfassen, und verlinken.

PartG – Partnerschaftsgesellschaft

Gerade Freiberufler wie Anwälte, Steuerberater oder Ärzte, die Gemeinschaftspraxen gründen wollen, nutzen oft die Partnerschaftsgesellschaft, um ihren freiberuflichen Status nicht aufgeben zu müssen.

KG – Kommanditgesellschaft

Die Kommanditgesellschaft kommt oft in Betracht, wenn mehrere Gesellschafter unterschiedliche Stammeinlagen leisten und auch unterschiedlich haften wollen. Während der Komplementär voll haftet, als auch mit seinem Privatvermögen, haftet der Kommanditist nur mit seiner Stammeinlage.

Eine Gemeinsamkeit bei der Personengesellschaft ist, dass in der Regel alle Gesellschafter persönlich auch mit ihrem Privatvermögen haften. Ausnahmen sind der erwähnte Kommanditist oder auch die Gesellschafter einer Partnerschaftsgesellschaft, da die Haftung hier nur auf Beratungsfehler beschränkt ist.

Gründung einer Personengesellschaft

Bei der Gründung einer Personengesellschaft ist eine Kapitaleinlage nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie ist dennoch üblich, um die Gesellschaft handlungsfähig zu machen.

Auch dass die Übertragung von Anteilen, die Gesellschafter an der Gesellschaft halten, schwierig. Je nach Personengesellschaft ist die Rechtsform beim Ausscheiden eines Gesellschafters aufzulösen.

Daher empfehlen wir Gründern, sich im Vorfeld mit den einzelnen Rechtsformen auseinandersetzen, und gegebenenfalls professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Wie können wir helfen?

Durch unser Netzwerk zu Anwälten, Steuerberatern und uns als Gründungsexperten können wir Gründern eine umfassende Beratung zur geeigneten Rechtsform anbieten. Nehmen Sie hierzu gerne Kontakt mit uns auf!

Wenn Sie Fragen und Anmerkungen haben, nutzen Sie gern unsere Kommentare.

Ihr start!up – Team

Unternehmensberatung

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Wiesbaden, Mainz, Frankfurt

Written by Andreas Herzog
Hallo ich bin Andreas. Ich habe 2007 start!up consulting gegründet, um Existenzgründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Dabei bediene ich mich unkonventioneller Methoden, versuche keinen Berater heraushängen zu lassen und bringe Deine Idee zum Erfolg.