Beratungsunternehmen gründen? 10 Gründe die dafür sprechen!

Das eigene Beratungsunternehmen gründen?

In unseren kostenlosen Erstgesprächen und Gründerservice haben wir viele Gründer kennengelernt, die mit einem klaren Ziel zu uns kamen. Sie wollten alleine ein eigenes Beratungsunternehmen gründen. Auch das ist selbstverständlich eine Unternehmensgründung. Einigen davon, konnten wir helfen den Traum von der Selbstständigkeit dauerhaft und erfolgreich zu gestalten. Doch nicht jeder Gesprächspartner gründet mit Hirn und Verstand. Einige Interessenten kamen mit Zweifeln und Orientierungslosigkeit zu uns. Das macht die Aufgabe als solche nicht einfacher, aber immer noch lösbar. Eine der häufigsten Fragen war: “Braucht die Region noch ein Beratungsunternehmen?”. Selbstverständlich braucht niemand ein Beratungsunternehmen, das seinen Kunden nicht weiterhelfen kann, aber eines das mit Power, Know how  und dem Engagement an die Sache geht, kann man immer gebrauchen. Du glaubst uns nicht? Hier unsere 10 Gründe die dafür sprechen, warum Unternehmen externe Beratungsunternehmen beauftragen:

Beratungsunternehmen gründen – Was muss ich können?

1. Fachwissen: Kunden beauftragen in der Regel dann externe Dienstleister wenn das Fachwissen der eigenen Angestellten nur Durchschnitt ist, nicht mehr den Anforderungen entspricht oder dieses nur punktuell oder für ein bestimmtes Projekt benötigt wird. Daher lohnt ein neuer Mitarbeiter meist nicht. 

2. Ermittlung von Schwachstellen: Manchmal sind die eigenen Mitarbeiter im Unternehmen betriebsblind und dadurch nicht in der Lage bestimmte Probleme zu erkennen und zu analysieren. Das ist genau Deine Chance als Außenstehender. Unbelastet kannst Du an eine Fragestellung analysieren und eine Lösung herbeiführen. 

3. Ergänzung interner Mitarbeiter: Manchmal merken auch Führungskräfte das sie etliche Euro einsparen können, in dem Sie externe Berater beauftragen, anstatt neue Vollzeit-Mitarbeiter einzustellen. Weiteres Sparpotential ergibt sich daraus, dass Berater meist keine interne Unterstützung benötigen, sondern diese aus den eigenen Ressourcen schöpfen. Auch wenn der Stundensatz eines Beratungsunternehmens höher erscheinen mag, macht es in bestimmten Bereichen durchaus Sinn, externe Ergänzung an Bord zu holen. 

4. Veränderungen herbeiführen: Niemand mag Veränderungen, schon gar nicht ein alteingesessene Führungsspitze. Aber manchmal sind Veränderungen eben notwendig. Ein externes Beratungsunternehmen macht sich in der Regel keine großen Gedanken um die Unternehmenskultur, die Motivation der Mitarbeiter oder andere Probleme, die auf emotionaler und zwischenmenschlicher Ebene entstehen können. Daher wird ein Ziel konkreter und erfolgsversprechender verfolgt und meist auch erreicht.

5. Objektiver Beobachter: Ein externer Berater sieht interne Probleme aus einem Blickwinkel, als dies bei internen Mitarbeiter der Fall ist. Dadurch kann er mit einer gewissen Objektivität neue und bessere Ergebnisse liefern, die das Unternehmen weiter bringen. 

6. Weiterbildung: Wenn Sie besondere Fähigkeiten und Kenntnisse haben, wird jemand, der Sie bezahlt, bitten ihm dieses Wissen weiterzugeben. Als Ergebnis, ist es sehr wichtig, dass Sie auf dem Laufenden über Fortschritte und Entwicklungen in Ihrem gewählten Feld zu bleiben, damit die Informationen an die Kunden sachkundig und richtig weitergegeben werden.

7. Die “Drecksarbeit” erledigen: Seien wir doch mal ganz ehrlich: Möchten Sie derjenige sein, der intern Kündigungen oder Sparmaßnahmen durchsetzen und verkünden möchte. Nicht wirklich. Das ist eine Aufgabe die bestens zu einem externen Beratungsunternehmen passt, um solche unangenehmen Aufgaben für die Unternehmensleitung zu erledigen.

8. Neues Leben einhauchen: Viele Berater werden engagiert, um mit neuen Ideen und innovativem Denken für frischen Wind zu sorgen. Wenn Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet sind, können Sie exakt auf diesem Gebiet anderen Unternehmen weiterhelfen. Sei es einen bestehenden Kurs beizubehalten, oder einen neuen einzuschlagen.

9. Existenzgründung und Businessplan: Unternehmensberatungen haben bei Existenzgründer und Visionären eine stetig hohe Nachfrage. Diese wollen mit Hilfe eines Unternehmensberaters den Grundstein für das eigene Unternehmen legen. Dadurch hast Du jeden Tag die Chance ein neues Unternehmen erfolgreich auf dem Weg in die Selbständigkeit zu begleiten und die Existenzgründung voran zu treiben.

10. Kontakte vermitteln: Du bist mit Deinen Kontakten zur Stelle, wenn Jemande genau diese Kontakte fehlen. Du kennst Jemanden, der produzieren lassen möchte, aber keine Maschine hat. Gleichzeitig kennst Du Jemanden, der die richtigen Maschinen hat, aber noch Kapazitäten? Manchmal kann es so einfach sein…..

Sie möchten ein eigenes Beratungsunternehmen oder eine Managementberatung gründen? Dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

 

 

Absatz und Absatzmenge als Basis der Umsatzplanung
Kontenrahmen – Was ist ein Kontenrahmen?

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Liebe Blogger dieser Seite: Mit Verlaub, aber was Sie benötigen ist Beratung in Sachen Rechtschreibung. Der Text auf Ihrer Startseite steckt voller Fehler – vor allem voller Kommafehler.
    Nichts für ungut und beste Grüße

    Antworten
  • Sehr wichtig ist das Fachwissen. Es gibt viel zu viele Beratungsunternehmen/nehmer welche nur noch Verkaufen – ohne wirklichen Inhalt zu lieferen.

    Antworten
    • Hallo Herr John,

      ja, es ist schwierig im Beratermarkt die richtigen Experten zu finden. Hier hilft von Anfang an eine Spezialisierung auf bestimmte Themen oder Zielgruppen.

      Viele Grüße, Andreas Herzog

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü