KfW Gründercoaching – Was ist das KfW-Gründercoaching?

Was ist das KfW Gründercoaching?

Das KfW Gründercoaching (GCD) ist eines der wichtigsten und bundesweit einheitlichen Förderprogramme für Dich als Existenzgründer nach der Gründung und als Jungunternehmer in den ersten 5 Jahren Deiner Selbständigkeit. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist eine staatliche Bankengruppe.

Das KfW Gründercoaching hat den offiziellen Namen Gründercoaching Deutschland (GCD). Wenn wir also hier vom KfW Gründercoaching schreiben, meinen wir damit das Förderprogramm „Gründercoaching Deutschland“.

Ganz wichtig: Das KfW Gründercoaching Deutschland fördert nur Beratungsleistungen nach der Gründung. Wir erleben immer wieder, dass „Kollegen“ das KfW Gründercoaching als Fördermittel für das Erstellen eines Businessplans empfehlen. Dieser sollte aber schon vor der Existenzgründung Deines Unternehmen geschrieben sein und ist damit von der Förderung ausgeschlossen. Also lasst Euch hier nicht auf irgendwelche Deals ein und am Ende ist es Subventionsbetrug.

Die Fördermittel für das KfW Gründercoaching kommen aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Wer kann das KfW-Gründercoaching in Anspruch nehmen?

Grundsätzlich kann jeder Gewerbetreibender und jeder Freiberufler vom Gründercoaching Deutschland für sein Unternehmen profitieren. Das Programm kann innerhalb der ersten 5 Jahre Deiner Selbständigkeit beantragt werden.

Auch wenn Du als Unternehmensnachfolger ein Unternehmen erwirbst oder als Geschäftsführer Anteile an einem Unternehmen erwirbst, kannst Du den Antrag auf Gründercoaching stellen.

Wenn Du vorläufig nebenberuflich selbständig bist und das zum Haupterwerb ausbauen möchtest, bist auch Du mit dem Gründercoaching Deutschland förderfähig.

Was kann durch das KfW-Gründercoaching gefördert werden?

Die Beratungsinhalte im KfW Gründercoaching sind grundsätzlich frei. Ihr könnt Euch also bedarfsgerecht von einem externen Berater zum Beispiel zu Fördermitteln für Dein Unternehmen, Optimierung Eures Geschäftsmodells, Marketing und Vertriebskonzepten oder zum Aufbau eines Controlling beraten lassen.

Es gibt aber auch Einschränkungen. So werden folgende Leistungen nicht gefördert:

  • Vorgründungsberatung (wie bereits oben erwähnt),
  • Rechts-, Versicherungs- und Steuerberatung (zumindest nicht zum überwiegenden Teil),
  • Erstellung von Verträgen und Jahresabschlüssen,
  • Buchführungsarbeiten,
  • Erstellung von Werbung und Internetseiten (Konzepte dafür aber schon),
  • Beschaffung von Software und die Teilnahme an EDV-Schulungen.

Bis zum 30.12.2013 gab es noch eine zweite Variante des KfW-Gründercaochings, das Gründercoaching Deutschland – Gründungen aus der Arbeitslosigkeit. Es wurden hier die gleichen Inhalte, aber zu anderen Konditionen und in einem anderen Zeitraum gefördert.

Zu welchen Konditionen wird gefördert?

Die förderfähigen Beratungskosten beim Gründercoaching Deutschland betragen max. 6.000 EUR. Hierbei handelt es sich um den Netto-Rechnungsbetrag des Beraters.

Davon werden in den neuen Bundesländern und in Lüneburg 75%, also 4.500 EUR gefördert, in den alten Bundesländern und in Berlin (außer Lüneburg) 50% also 3.000 EUR. Die Förderung erfolgt als Zuschuss zu den gezahlten Beratungskosten.

Beim am 30.12.2013 ausgelaufenen Programm für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit waren bundesweit max. 4.000 EUR der Nettoberatungskosten förderfähig. Wenn die Gründung des Unternehmens aus einer bestehenden Arbeitslosigkeit max. 1 Jahr zurück lag, bekam der Gründer allerdings 90%, also 3.600 EUR der förderfähigen Beratungskosten als Zuschuss zurück erstattet.

Die große Koalition hat in Ihrem Koalitionsvertrag festgehalten, dieses Förderinstrument wieder aufleben zu lassen. Sie wollen die Programmschwerpunkte zur Förderung von Existenzgründungen in jedem Fall überdenken. Wir werden rechtzeitig informieren.

Wie finde ich einen passenden Berater für das KfW Gründercoaching?

Die gute Nachricht ist, dass nicht jeder Unternehmensberater das KfW Gründercoaching durchführen darf. Hierfür muss dafür bei der KfW-Beraterbörse zugelassen werden und entsprechende Zulassungsbedingungen erfüllen.

Wenn die Bedingungen erfüllt worden, kann der Gründercoach über einen Beraterzugang sein Profil pflegen und von seinen Mandanten eine Referenz anfordern. Also keine Angst wenn ihr mal nach einem Projekt mit uns eine E-Mail von der KfW bekommt, mit der Bitte uns zu bewerten.

Unter: https://beraterboerse.kfw.de/index.php?ac=consultant_search könnt Ihr Euch einen geeigneten Gründercoach für Euren Beratungsbedarf raus suchen. Ein Zulassungskriterium ist zum Beispiel, dass man mindestens drei Gründer gecoacht haben muss, bevor man für das Gründercoaching Deutschland frei geschaltet wird. Ich empfehle Euch dennoch einen Berater mit mehr als drei Referenzen, da Ihr ja Eure Probleme gelöst haben wollt und nicht nur den Berater ausbilden wollt. Gute Gründercoaches haben mindestens 20+ Referenzen. Ihr könnt auch unter „Erfahrung des Beraters“ sehen, wie lange der Gründercoach schon als Gründungsberater unterwegs ist. Teilt dann die Anzahl der Referenzen durch die Anzahl der Jahre und Ihr wisst, dass Euch ein Berater mit 5 Jahren Erfahrung und 5 Referenzen vielleicht nicht optimal helfen kann. Unser Profil findet Ihr unter der Beraternummer 15816 hier.

Wir schreiben sicher nochmal einen separaten Blog-Beitrag zur KfW-Beraterbörse, da das eine der wenigen seriösen Plattformen ist, um einen guten Berater zu finden. Wir werden dann entsprechend verlinken. Ergänzung am 14.01.2014: Hier ist die entsprechende Verlinkung auf den Artikel zur KfW-Beraterbörse 😉

Wie beantragt man das KfW Gründercoaching?

Die Antragstellung zum KfW Gründercoaching erfolgt über eine elektronische Antragsplattform. Ihr könnt den Antrag online einfach ausfüllen. Hier gibt man seine persönlichen Daten, als auch die Daten des Beraters ein. Ein automatisch generiertes pdf. kann man dann ausdrucken oder abspeichern.

Mit dem ausgedruckten Formular geht man dann zu einem Regionalpartner der KfW. Typischerweise sind das die IHKs, HWKs, Gründungsinitiativen oder Wirtschaftsförderungen. Hier findest Du den passenden Regionalpartner in Deiner Nähe.

Beim Regionalpartner stellt man sein Unternehmen und den Beratungsbedarf nochmal persönlich vor. Der prüft die Antragsformalitäten und bestätigt den elektronischen Antrag mit seinem Votum. In der Regel ist das ein bürokratischer Schritt auf dem Weg zum Zuschuss 😉

Nach weiterer Prüfung des Antrags durch die KfW flattert der Zuwendungsbescheid ins Haus. Dann kann es mit der Beratung los gehen. Mit Erhalt des Zuwendungsbescheids schließen wir dann auch mit Euch einen Beratervertrag ab.

Wie wird das KfW Gründercoaching abgerechnet?

Mit dem Zuwendungsbescheid haben wir 12 Monate Zeit für die Beratung. Das muss aber nicht so lange dauern. Wenn wir die Beratung abgeschlossen haben, erstellen wir als Euer Gründercoach einen Abschlussbericht und einen Verwendungsnachweis (Schlussverwendungsnachweis).

Danach reichst Du folgende Unterlagen bei der KfW ein:

  • die Gesamtrechnung der Beratung vom Gründercoach,
  • den Verwendungsnachweis,
  • einen Kontoauszug über die bereits geleistete Zahlung an den Berater als Zahlungsnachweis.

Nach Prüfung der Unterlagen wird Dir der Zuschuss auf Dein Konto überwiesen.

Alternative Schreibweisen: KfW-Gruendercaoching, Gruendercoaching, Gruender-Coaching, Gründercoaching der KfW

Hast Du jetzt auch Lust auf das KfW-Gründercoaching bekommen? Dann kontaktiere uns für ein Erstgespräch unter 0671-97050840 oder über unser Anfrageformular auf der Website.

Wenn Ihr Fragen und Anmerkungen habt, nutzt den Kommentar.

KfW-Berater, Unternehmensberatung Mainz, Wiesbaden, Bad Kreuznach und Frankfurt
Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

Euer start!up Team

, , , , , ,
Ich-AG – Gibt es die Ich-AG eigentlich noch?
Gewerbe? – Was ist eigentlich ein Gewerbe?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü