KMU – Was ist ein KMU?

Habt Ihr diese Abkürzung KMU auch schon mal gehört? Aber was ist ein KMU? KMU steht für Kleines und Mittleres Unternehmen. Es soll also eine Gruppe von Unternehmen klassifizieren, die als kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entsprechende Kriterien erfüllen. Es ist also eine Klassifikation in der gleichen Bedeutung wie Großunternehmen oder Konzern.

Definition KMU

Um ein kleines und mittleres Unternehmen (KMU) zu klassifizieren wurden unterschiedliche Kriterien heran gezogen. Weiterhin gibt es von unterschiedlichen Institutionen eine unterschiedliche KMU-Definition. Wir werden uns vorrangig an die KMU-Definition der EU halten, da die z.B. für alle Fördermöglichkeiten und Förderprogramme von EU, der Bundesrepublik Deutschland und der Bundesländer ausschlaggebend ist.

Demnach ist ein KMU, wenn das Unternehmen weniger als:

  • 250 Mitarbeiter beschäftigt und
  • höchstens 50 Mio. EUR Umsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR hat.

Wie Ihr seht, können KMU ganz schön groß sein. Als Abgrenzung nach unten, spricht die KMU-Definition der EU auch von sogenannten Kleinstunternehmen. Dies ist bitte nicht zu verwechseln mit der Kleinunternehmerregelung, über die wir ja schon mal einen Artikel geschrieben haben.

Ein Kleinstunternehmen hat:

  • weniger als 10 Mitarbeiter und
  • einen Jahresumsatz oder eine Bilanzsumme von kleiner 2 Mio. EUR

Ein kleines Unternehmen hat:

  •  weniger als 50 Mitarbeiter und
  • einen Jahresumsatz oder eine Bilanzsumme von kleiner 10 Mio. EUR

Ein mittleres Unternehmen hat:

  • weniger als 250 Mitarbeiter und
  • einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder
  • eine Bilanzsumme von höchsten 43 Mio. EUR

 KMU-Defition des Institut für Mittelstand Bonn (IfM)

Das Institut für Mittelstand in Bonn (IfM) hat seine KMU Defition etwas anders gefasst. Grund hierfür ist, dass wir in Deutschland den wirtschaftlichen Begriff “Mittelstand” haben, den es in den anderen EU-Ländern so nicht gibt. Wenn wir in Deutschland von Mittelstand reden, haben wir ein ungefähres Bild vor Augen, über welche Unternehmen wir da reden. Neben statistischen Kennzahlen wie Mitarbeiterzahl, Umsatz oder Bilanzsumme zeichnet sich der Begriff Mittelstand auch durch qualitative Kriterien wie Rechtsform, Leitung, Haftung, Eigentum des Betriebsvermögens und Risiko aus.

Basierend auf dieser Defition des Mittelstand der Deutschen Wirtschaft erklärt das IfM in Bonn folgende KMU-Defition:

Kleine Unternehmen:

  • bis 9 Mitarbeiter
  • bis 1 Mio. EUR Umsatz pro Jahr

Mittlere Unternehmen:

  • bis 499 Mitarbeiter
  • bis unter 50 Mio. EUR Umsatz pro Jahr.

Beide Größenordnungen werden zusammen wieder als KMU bezeichnet.

 Wo finde ich die offizielle KMU-Defition der EU?

Weitere Informationen und die offizielle KMU-Definition der EU kannst Du unter: http://ec.europa.eu/enterprise/policies/sme/index_de.htm nachlesen.

Bei Fragen zu diesem Thema und einer evtl. Förderungsmöglichkeit stehen wir euch gerne zur Verfügung. Eure Existenzgründungsberater in Bad Kreuznach, Wiesbaden und Mainz.

Unternehmensberatung Mainz, Wiesbaden, Bad Kreuznach und Frankfurt
Unternehmensbartung Bad Kreuznach, Mainz, Wiesbaden und Frankfurt
,
Betriebsausgaben – Was sind Betriebsausgaben?
Gewerbesteuer – Was ist Gewerbesteuer

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü