migrantinnen gründen

Migrantinnen gründen: Zwischenbilanz in Frankfurt

migrantinnen gründen
Foto: Christian Christes – Frankfurter Neue Presse

Migrantinnen gründen – Eine Zwischenbilanz

Gestern, am 28.01.2016 war es soweit. Nach einem Jahr „Migrantinnen gründen“ – einem Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, durchgeführt von Jumpp, konnten wir stolz unsere Mentee Cristina Conessa Carbonnel unterstützen, die nach einem Jahr im Mentoring-Projekt am 16.01.2016 Ihre Firma C3 Relocation gegründet hat.

Wer sich für die nächste Runde interessiert, findet die aktuellen Termine unter: http://www.migrantinnengruenden.de/

Ausführliche Presseartikel finden Sie unter:

Bundesweit einmaliges Projekt in Frankfurt: Migrantinnen gründen Firmen – Frankfurter Neue Presse
Migrantinnen gründen Unternehmen – Frankfurter Rundschau
Fachtagung zum Mentoring-Projekt „MIGRANTINNEN gründen“ – Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Studie: Migranten gründen schaffen mehr Jobs als Deutsche – dpa

Unternehmensberatung

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Wiesbaden, Mainz, Frankfurt

Abweichungsanalyse – Warum eine Abweichungsanalyse?
Gründer-Story: Jasmin Nosseck und der Flexo-Mag

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü