QR-Code – Was ist ein QR-Code?

QR-Code – Was ist ein QR-Code?

Keine Angst, die Anzeige von unserem Blog ist nicht kaputt, denn das was Sie da als Bild sehen, ist ein QR-Code. Ein Bild sagt eben mehr, als tausend Worte 😉

Ich denke, jeder hat schon einmal so ein Gebilde gesehen und sich gefragt, welche Maschine denn beim Druck oder beim Layout der Grafik kaputt gegangen sein muss. Dabei ist dieses Pixelgebilde voll Power die wir heute näher vorstellen wollen.

Die Abkürzung QR-Code steht für Quick Response-Code, also frei übersetzt, “schnelle Antwort”.

Der QR-Code ist zwar auch zweidimensional, wie die im Handel üblichen Strichcodes, können aber Daten horizontal und vertikal “verschlüsseln”. Beim herkömmlichen Strichcode geht das nur von horizontal von links nach rechts.

Historie

Der QR-Code wurde 1994 für Toyota entwickelt, um Baugruppen und Komponenten in der Automobilproduktion, nachverfolgen zu können. Beauftragt wurde mit der Entwicklung die Firma Denso, die 1949 aus dem Toyota-Konzern ausgegliedert wurde und seitdem als Zulieferer für Toyota arbeitet. Die Tochterfirma Denso Wave erfand dann 1994 den QR-Code unter Leitung von Masahiro Hara.

Wie funktioniert der QR-Code?

Der QR-Code besteht aus einem quadratischen Feld aus schwarzen und weißen Quadraten (Pixeln), die die kodierten Daten binär darstellen. Drei der vier Ecken des Quadrats haben das gleiche Muster und geben die Orientierung vor. Die im QR-Code gespeicherten Daten sind durch eine spezielle fehlertolerante Software geschützt. Durch diese Software können bis zu 30 % des Codes verloren gehen, und die Informationen beim Auslesen trotzdem korrekt wiederhergestellt werden.

Anwendungsmöglichkeiten des QR-Codes

Hier kommen wir zum eigentlichen Thema. Wir waren selbst überrascht, was man mit diesem QR-Code alles machen kann und möchten Ihnen diese Möglichkeiten vorstellen.

Mit dem Code die Website verlinken

Der Klassiker in der Anwendung des QR-Codes ist sicher, auf die eigene Website zu verlinken. Das kleine Quadrat kann man zum Beispiel auf die Rückseite der Visitenkarte machen, als Aufkleber auf Autos machen oder zum Beispiel auch in eine Zeitungsanzeige integrieren.

Man kann aber zum Beispiel auch auf eine bestimmte Landing Page verlinken, um zum Beispiel auf ein bestimmtes Produkt oder auf eine Dienstleistung hinzuweisen. Oft sieht man auch einen QR-Code auf Produktverpackungen, die dann auf weitere Produktinformationen, Gebrauchs- oder Gefahrenhinweise in der Anwendung des Produkte beinhalten.

Mit dem Code Text einbetten

Man kann hinter einem QR-Code aber auch einen Text einstellen, der dem Kunden vielleicht nochmal ein Dankeschön zur besuchten Veranstaltung ausrichtet oder Informationen beinhaltet, die einen Produkt- oder Dienstleistungsverkauf vorbereitet. Ein Autohaus hat zum Beispiel die Exposés der angebotenen Fahrzeuge in einem pdf. mit Text und Bildern hinterlegt. Der Interessent scannt den QR-Code und erhält alle Informationen sofort auf sein Handy. Und nicht nur die Informationen zu dem gescannten Auto, sondern auch allen anderen Fahrzeugen der gleichen Preis- oder Ausstattungsklasse.

Mit dem Code Kontaktdaten einbetten

Kennen Sie das Problem hunderter Visitenkarten auf dem Schreibtisch oder in irgendeinem Fach im Rollcontainer? Haben Sie auch immer vor, an einem Tag, an dem mal nicht so viel los ist, die Daten alle mal einzugeben. Wie genial ist dann die Möglichkeit, die Kontaktdaten in einem QR-Code schon elektronisch und fertig zum Speichern bereit zu stellen.

Mit dem Code automatisch eine SMS senden

Auch in einer SMS kann man Text, Links, Einladungen, Informationen, Telefonnummern und, und, und einbetten.

Mit dem Code direkt eine Telefonnummer wählen

Auch diese Anwendung ist super, um zum Beispiel eine Autowerbung zu ergänzen. Wer hat schon Zeit und Möglichkeiten eine Telefonnummer vom vor ihm fahrenden Auto abzutippen. Wenn Ihr im QR-Code eine Telefonnummer hinterlegt, wird diese beim Scan sofort gewählt.

Mit dem Code die Leute in Ihr Geschäft lotsen

Nehmen wir mal an, Ihr Geschäft liegt nicht in der 1A-Lage, sondern ein wenig versteckt. Dann können Sie Ihre potentiellen Kunden mit einem QR-Code zu Ihnen lotsen. Der Interessent scannt den QR-Code und bekommt über Google Maps den Weg zwischen seinem Standort und Deinem Ziel angezeigt. So findet er problemlos den Weg zum Geschäft oder zur Veranstaltung.

Mit dem Code Termine im Kalender des Kunden speichern

Man kann in einen QR-Code auf die Terminspeicherung nutzen. Der Kunde scannt den Code, drückt auf speichern und hat Ihr Event inkl. Erinnerungen in seinem Kalender.

Mit dem Codes automatisiert eine E-Mail versenden

Auch in einer E-Mail kann man alle Informationen hinterlegen, die nochmal für den Interessenten interessant sein können.

Mit einem Code das WLAN freigeben

Wenn Sie in Ihrer Firma ein Firmen-WLAN oder ein Gäste-WLAN haben, müssen Sie den Kunden weder ihr Passwort geben, noch umständlich mit technischen Details belastet. Er scannt den Code und erhält Zugang.

Woher bekomme ich einen QR-Code Scanner?

Einen QR-Code Scanner gibt es sowohl für Apple als auch für Android. Hier zwei Beispiele, die Sie verwenden können:

Für Apple: https://itunes.apple.com/de/app/qr-code-scanner/id483336864?mt=8

Für Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=me.scan.android.client&hl=de

Wie können Sie einen QR-Code generieren?

Auch hier gibt es verschiedene Anbieter. Wir haben gute Erfahrungen mit http://goqr.me/de/ gemacht.

Wie können wir Sie bei Ihrem Marketing unterstützen?

QR-Codes sind nur eine Möglichkeit, Ihr Geschäft mit einem effizienten Marketing nach vorn zu bringen. Sprechen Sie uns an!

Ihr start!up-Team

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Wiesbaden, Mainz

Written by Andreas Herzog
Hallo ich bin Andreas. Ich habe 2007 start!up consulting gegründet, um Existenzgründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Dabei bediene ich mich unkonventioneller Methoden, versuche keinen Berater heraushängen zu lassen und bringe Deine Idee zum Erfolg.