Zeitungsanzeige – Ist die Zeitungsanzeige noch zeitgemäß?

Zeitungsanzeige – Sinnvoll oder nicht?

Zeitungsanzeige

Die Zeitungsanzeige ist nun sicher kein neuer Trend sondern gehört seit Jahrhunderten zur klassischen Werbung. Da man heute oft in Online-Werbung, also Werbung im Internet und Offline-Werbung (Werbung außerhalb des Internet) unterscheidet, fällt die Kategorisierung in Offline-Werbung für Zeitungsanzeigen sicher auch nicht schwer.

Aber spielt die Zeitungsanzeige heute noch eine Rolle?

Zeitungsanzeigen als Cash-Cow der Verlage

Es gab eine Zeit vor dem Internet, da kam man als Unternehmen, das Marketing betreiben wollte, an einer Zeitungsanzeige nicht vorbei. Es waren die goldenen Jahre der Verlage, die Höchstpreise für die Vergabe von millimetergroßen Werbeplätzen in Ihren Zeitungen, Magazinen und Broschüren verlangten.

Dieses Bild hat sich mit der Verbreitung des Internet und Suchmaschinen wie Google grundlegend geändert, auch wenn das wohl noch nicht bei jedem Unternehmer angekommen ist.

Aber ist eine Zeitungsanzeige damit von vornherein heraus geschmissenes Geld?

Für wen eine Zeitungsanzeige sinnvoll ist

Wie immer kommt es auf Ihr Geschäftsmodell an, ob für Sie eine Zeitungsanzeige sinnvoll ist oder nicht. Wenn Sie eine Zielgruppe bedienen, die Ihre Dienstleistungen oder Produkte lokal oder regional bezieht, dann ist eine Zeitungsanzeige vielleicht sinnvoll. Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung für Endkunden anbieten, erreichen Sie in einer lokalen Tageszeitung oder einem kostenfreien Wochenblatt sicher mehr Interessenten, als wenn Sie eine Leistung für Unternehmen anbieten.

Das kann auch zutreffen, wenn Sie eine sehr spezielle Zielgruppe bedienen, die sich zum Beispiel über Neuerungen und Inhalte über ein Fachmagazin austauscht. Wer schon einmal in einer gut sortierten Bahnhofsbuchhandlung war, weiß, wie viele Fachmagazine es zu allen möglichen Themen gibt. Wer nun eine Anzeige in so einer Fachpublikation schaltet, kann möglicherweise auch seine Zielgruppe erreichen.

Was kostet eine Zeitungsanzeige?

Die Kosten einer Zeitungsanzeige hängen von verschiedenen Faktoren ab. Allen gemein ist, dass der Preis von der Größe der Anzeige abhängt. Je größer die Anzeige ist, desto teurer. Den Preis pro Millimeter (eine typische Rechengröße) hängt von der Auflage, der Reichweite (regional oder überregional) und der Verfügbarkeit von Anzeigenraum ab. Eine Anzeige in Fachmedien sind oft teurer als in regionalen Tageszeitungen. Überregionale Tageszeitungen wie Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), Süddeutsche Zeitung, Handelsblatt etc. haben Ihren Anzeigenteil auf ein Minimum reduziert. Eine Anzeige kostet aber schnell mal zehntausend Euro.

Zeitungsanzeige – Die Vorteile

Obwohl man in Zeiten von Internet und Smartphone viele Informationen im Internet sucht, haben lokale Meldungen im Internet noch ein Nischendasein. Hier kann eine lokale Zeitung mit Ihren angestellten und freiberuflichen Redakteuren noch Ihre Vorteile ausspielen. Wenn sich Ihre Zielgruppe nun hauptsächlich im lokalen Bereich befindet, können Sie Ihre Zielgruppe über eine Zeitungsanzeige tatsächlich erreichen.

Auch ältere Menschen, die noch nicht so mit dem Internet vertraut sind, beziehen Ihre Informationen noch immer eher aus Zeitungen.

Durch permanente Wiederholung von Zeitungsanzeigen, z.B. in jeder Ausgabe einer Zeitung, immer an der gleichen Stelle, wächst das Vertrauen und das Markenbewusstsein. Im besten Fall wird Ihr Name mit einem Produkt oder einer Dienstleistung in einer Region verbunden.

Zeitungsanzeige – Die Nachteile

Die Kosten sind, trotz großer Unterschiede, nicht zu unterschätzen. Eine einmalige Zeitungsanzeige ist aufgrund unserer Reizüberflutung mit Werbung sicher nahezu wirkungslos. Das heißt, dass man bei der Planung einer Zeitungsanzeige, eher von der Planung einer Serie ausgehen sollte, als von einer einzelnen Anzeige. Die Zeitungsanzeige in Serie sollte immer gleich sein, oder zumindest wiederkehrende Elemente mit hoher Markenwiedererkennung haben.

Schon die Gestaltung einer Zeitungsanzeige bedarf oft professioneller Hilfe durch einen Grafiker oder einer Werbeagentur. Auch wenn das Zusatzkosten bedeutet, ist unsere Empfehlung, sich die Anzeige unbedingt durch einen Profi gestalten zu lassen.

Die Streuverluste, also die Gesamtzahl der Leser, im Verhältnis zu den Lesern, für die Ihre Zeitungsanzeige wirklich relevant ist, ist riesig. Selbst wenn Sie einen relevanten Leser erwischt haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Ihre Anzeige überblättert und einfach aufgrund der vielen bunten Anzeigen überliest. Daher ist die Wiederholung der gleichen oder ähnlichen Anzeige so wichtig, aber auch teuer.

Zeitungsanzeige – Ist eine Erfolgsmessung möglich?

Aus unserer Erfahrung ist die Erfolgsmessung von Zeitungsanzeigen schwierig. Natürlich kann man die Interessenten fragen, wie Sie auf das Unternehmen, das Produkt oder die Dienstleistung aufmerksam geworden sind. Aber oft bedient man sich eines Marketing-Mix, so dass der Kunde mehrfach Kontakt mit der Werbung des Unternehmens hatte und abschließend nicht mehr sagen kann, wo er zuerst Kontakt hatte.

Zeitungsanzeige – Ein Fazit

Wie schon in unserem Artikel über klassische Werbung kommen wir zum Schluß, dass es kein eindeutiges Fazit geben kann. Je nachdem, in welchem Geschäftsfeld Sie aktiv sind und für wen Ihr Produkt / Dienstleistung relevant ist, kann Zeitungswerbung durchaus Sinn machen.

Zeitungsanzeige – Sie suchen Unterstützung im Marketing?

Wenn Sie wissen wollen, ob eine Zeitungsanzeige für Ihr Unternehmen relevant sein kann, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Ihr start!up – Team

Unternehmensberatung
Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Wiesbaden, Mainz
, , , ,
Wettbewerbsanalyse – So analysieren Sie den Wettbewerb?
Time-to-market – Was ist time-to-market?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü