Marketing-Mix – Was ist der Marketing-Mix?

Marketing-Mix – Was ist der Marketing-Mix?

Nachdem wir geklärt haben, was Marketing ist, klären wir heute, was der sogenannte Marketing-Mix ist. Wie das Bild schon erahnen lässt, gibt es einen Baukasten von unterschiedlichen Marketinginstrumenten, die in einem Marketing-Mix optimal aufeinander abgestimmt werden sollten.

Was sind Marketinginstrumente?

Bei den Marketinginstrumenten spricht man auch oft von den 4Ps, weil im Englischen alle Marketinginstrumente mit “P” beginnen. Die Marketinginstrumente lauten:

  •  Produktpolitik (Product)
  • Preispolitik (Price)
  • Distributionspolitik (Place)
  • Kommunikationspolitik (Promotion)

Produktpolitik (Product)

Das erste Marketinginstrument im richtigen Marketing-Mix ist sicher die Produktpolitik. Die Produktpolitik beschäftigt sich damit welche Leistungsmerkmale von Produkten oder Dienstleistungen den höchsten Kundennutzen bringen. Also welche Produkteigenschaften veranlassen den Kunden sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu interessieren. Hier spielen Themen wie Innovationen, Produktvarianten, Produktdifferenzierung, Diversivikation, Markenbildung, Verpackung, Support und Garantie usw. definiert.

Preispolitik (Price)

Auch die Preispolitik im Marketing-Mix beinhaltet die Positionierung der Produkte oder Dienstleistungen am Markt. Die zwei Extreme lauten Porsche und Aldi. Während Porsche knappe Luxusgüter, nicht für Jedermann herstellt und sich die automobilen Träume gut bezahlen lässt, verteidigt Aldi seine Positionierung als Preisführer bei Lebensmitteln unter allen Umständen. Natürlich muss der Preis vom Kunden akzeptiert werden und im Vergleich zum Wettbewerb angemessen sein. Vielleicht bediene ich mit unterschiedlichen Preisniveaus und Preisdifferenzierungen auch unterschiedliche Zielgruppen.

Kommunikationspolitik (Promotion)

Bei der Kommunikationspolitik im Marketing-Mix geht es darum, die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens entsprechend zu bewerben. Wie wird der Kunde auf das Angebot aufmerksam gemacht und zum Kauf veranlasst werden soll. Die Kommunikationspolitik beinhaltet Entscheidungen zu Werbung, Verkauf, Messen und Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und Online Marketing sowie Social Media. So könnte man zum Beispiel auch überlegen, eine CRM-Software anzuschaffen, um die Kundenkontakte systematisch zu erfassen und nachzuhalten. CRM steht für Custumer Relationship Management.

Distributionspolitik (Place)

Die Distributionspolitik im Marketing-Mix beschäftigt sich mit dem Vertrieb bzw. den Vertriebswegen Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Also wie kommen die Waren oder Dienstleistungen von der Produktion zum Kunden?  Mögliche Vertriebswege sind Großhandel, Einzelhandel, Direktvertrieb, Onlinehandel oder ein Mix aus Absatzkanälen. Aber auch Fragen zu Transport, Logistik und Versand gehören in die Distributionspolitik. So ist Dropshipping oder Fullfilment heute auch für Startups möglich.

Was ist der optimale Marketing-Mix?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern in jedem Unternehmen sind die oben beschriebenen Instrumente individuell festzulegen und auszutesten. Mit dem optimalen Marketing-Mix können Startups und bestehende Unternehmen sich mit dem richtigen Produkt, am richtigen Ort, mit dem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis und dem richtigen Absatzkanälen erfolgreich sein und den Umsatz steigern. Mit dem optimalen Mix der Instrumente stehen die Chancen gut, dass sich der Kunde für das Produkt oder die Dienstleistung entscheiden wird.

Wie können wir helfen?

Manchmal ist der Blick von außen sehr wertvoll, weil man selbst in den eigenen Strukturen und Denkweisen verhaftet ist. Auch unsere Branchenunabhängigkeit hilft uns über den Tellerrand einer Branche hinaus zu schauen und quer zu denken. Wir sind keine klassische Marketingagentur oder Werbeagentur, bedienen aber durchaus solche Anfragen mit der Unterstützung unseres Netzwerks.

Mit dieser Expertise können wir Sie bei der Erarbeitung oder Optimierung Ihres Marketing-Mix unterstützen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Unternehmensberatung Bad Kreuznach, Wiesbaden, Mainz, Frankfurt

Written by Andreas Herzog
Hallo ich bin Andreas. Ich habe 2007 start!up consulting gegründet, um Existenzgründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Dabei bediene ich mich unkonventioneller Methoden, versuche keinen Berater heraushängen zu lassen und bringe Deine Idee zum Erfolg.