Decacorn - Einhörner und Startups

Decacorn – Was haben Einhörner mit Startups zu tun?

Deutschland darf seit einigen Wochen sein erstes Decacorn verzeichnen. Die Softwarefirma Celonis aus München ist DAS neue Highlight in der Startup-Szene.

Vor einigen Wochen haben wir die Schlagzeilen gelesen: Das Münchner Unternehmen Celonis feiert als erstes deutsches Unternehmen seinen Einzug in die Ruhmeshalle der Decacorns. Da können wir zunächst einfach nur gratulieren. Wow, herzlichen Glückwunsch, tolle Arbeit!

Die Software der drei Münchner Gründer untersucht Geschäftsprozesse von Unternehmen, macht die Probleme ausfindig und macht schließlich Lösungsvorschläge. Und nun, pünktlich zum zehnjährigen Firmenjubiliäum, hat die Softwarefirma Anfang Juni eine Finanzierungsrunde in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar abgeschlossen. Mithilfe dieser vierten Finanzierungsrunde hat Celonis den Decacorn-Status erreicht.

Aber an dieser Stelle fragt sich sicher so manch eine/r, was denn nun eigentlich dieses Decacorn ist? Was bedeutet das und warum ist das so bemerkenswert?

Definition Decacorn

Decacorn nennt man ein Startup, dessen Bewertungsgrenze die magische Marke von 10 Milliarden US-Dollar überschreitet. Der Begriff Decacorn setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: “deca” (lateinisch für zehn) und “unicorn” (englisch für Einhorn).

Und warum reden wir hier überhaupt von Einhörnern?

Einhörner und Startups haben mehr miteinander
gemeinsam, als man vielleicht ahnt.

Um den Zusammenhang zwischen Decacorns, Unicorns und Startups zu erklären, holen wir ein klein wenig aus. Nicht, dass hinterher mehr unbeantwortete Fragen im Raum stehen als zuvor.

Startups und Unicorns

Wenn ein Startup den Unicorn-Status erreichen will, muss es eine Firmenbewertung von Investoren von mindestens 1 Milliarde US-Dollar verzeichnen. Und das, bevor das Unternehmen den Börsengang antritt oder aber den sogenannten Exit durchläuft (= Kapitalgeber zieht sich aus dem Unternehmen zurück, zum Beispiel weil er seine Anteile an andere Firmen verkauft).

Wie man sich hier bereits denken kann, ist dies schon ein recht seltenes Phänomen. Vor dem Börsengang oder dem Exit eine Bewertung in Milliardenhöhe zu erhalten ist aus statistischer Sicht vergleichbar mit der (Un-)Wahrscheinlichkeit, einem fantastischen Wesen wie etwa einem Einhorn (= unicorn) zu begegnen.

Die Bezeichnung “Unicorn” für solche Startups lässt sich auf Aileen Lee, Gründerin der Kapitalgesellschaft “Cowboy Ventures”, zurückführen. 2013 verwendete sie den Begriff erstmalig für ein Projekt, in dem man die Entwicklung von Startups analysierte. Seit dem Jahr 2015 ist die Bezeichnung aus dem Startup- und Venture-Capital-Umfeld nicht mehr wegzudenken.

Unicorns weltweit

Ein Ranking des chinesischen Research Instituts Hurun über die Länder mit den meisten Unicorn-Unternehmen aus März 2020 ergab folgende Zahlen: Weltweit verzeichnete man 586 Einhörner in 29 Ländern. 233 hatten ihren Sitz in den USA, dicht gefolgt von China mit 227 Unicorns. Mit zehn Unicorns lag Deutschland auf dem sechsten Platz des Rankings.

Deutsche Einhörner und wo sie zu finden sind

Quelle: statista.de

Beispiele für Decacorns

Wo wir nun geklärt haben, was Unicorns sind, und dies mit Zahlen und Fakten belegt haben, kommen wir nun zurück zu den Decacorns.

Während wir auf nationaler Ebene kürzlich das erste Unternehmen mit dem Titel “Decacorn” versehen konnten, gibt es weltweit bereits einige. Hierzu zählen unter anderem:

  • Uber
  • Airbnb
  • SpaceX
  • WeWork
  • Klarna

CEO – Was ist ein Chief Executive Officer und was sind die Aufgaben?
Proof of Concept – Funktioniert die Geschäftsidee?

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü